The Journal

The Project

  

Contents

Pierre Kerszberg (Pennsylvania, USA): Lifeworld and Language

Walter Biemel (Aachen, Germany): Gedanken zur Genesis der Lebenswelt

John F.M. Hunter (Toronto, Canada): The Motley Forms of Life in the Later Wittgenstein

Ernst W. Orth (Trier, Germany): Lebenswelt als unvermeidliche Illusion? Husserls Lebensweltbegriff und seine kulturpolitischen Weiterungen

Peter A. French (San Antonio, USA): Why did Wittgenstein read Tagore, to the Vienna Circle?

Alexander Ulfig (Frankfurt am Main, Germany): Präsuppositionen, Hintergrundwissen und Lebenswelt. Zur Rekonstruktion der Lebenswelt im Rahmen einer Präsuppositionsanalyse

Elisabeth Ströker (Köln, Germany): Lebenswelt durch Wissenschaft: Zum Strukturwandel von Welt- und Selbsterfahrung

 

 

 

 

James Bohman (St. Louis, USA): The Completeness of Macro-Sociological Explanations: System and Lifeworld

Hubert A. Knoblauch  (Konstanz, Germany): Soziologie als strenge Wissenschaft? Phänomenologie, kommunikative Lebenswelt und soziologische Methodologie

Elmar Holenstein (Zürich, Switzerland): Kulturnation - eine systematisch in die Irre führende Idee

Reviews

Present Affairs

Rupert Scholz (München, Germany): Die politische Union Realisierungschancen von Bundesstaat und Staatenbund

Werner Becker (Giesen, Germany): Ruinieren die Parteien den Staat?

 

 

 

Vol. 5, 1993

Lebenswelt und System II